Das Wissen eines weltweiten Netzwerks nutzen.
Zuletzt überarbeitet:

Warum blockiert der Avira Email-Schutz die SSL/TLS/STARTTLS Verbindungen?

info-symbol
Avira Antivirus blockiert aus Sicherheitsgründen eingehende E-Mails über sichere SSL/TLS/STARTTLS-Verbindungen, wenn diese auf Standard-Ports konfiguriert sind.
Andere Ports, die auf die Verschlüsselung zurückgreifen, können ebenfalls betroffen sein.

Dies geschieht beispielsweise, wenn die Option SSL (TLS/STARTTLS) im E-Mail-Client aktiv ist und SSL/TLS/STARTTLS den Standard Port verwendet.

Aufgrund dessen dass der Avira Email-Schutz die E-Mails über eine verschlüsselte Verbindung nicht scannen kann, wird folgende Meldung angezeigt:

SSL (TLS/STARTTLS)-connection detected. Incoming mails are blocked.

settings-icon
E-Mail-Verkehr konfigurieren

Sie haben zwei Möglichkeiten, Ihren E-Mail-Verkehr zu korrigieren. Entweder Sie deaktivieren die verschlüsselte E-Mail-Verbindung in Ihrem E-Mail-Programm oder entfernen das Avira Email-Schutz-Modul fürs E-Mail-Scannen.


I. Verschlüsselte E-Mail-Verbindung deaktivieren

Um den E-Mail-Verkehr zu korrigieren, überprüfen und korrigieren Sie die Einstellungen in Ihrem E-Mail-Client.
Die Konfiguration kann aufgrund unterschiedlicher E-Mail-Programme variieren:

  • Deaktivieren Sie die Option für die Verwendung von verschlüsselten SSL/TLS/STARTTLS-Verbindungen für den Posteingang und Ausgangserver.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie nicht die Ports 25 (SMTP), 143 (IMAP) und 110 (POP3) für SSL / TLS / STARTTLS-Verbindungen verwenden.


II. Avira Email-Schutz entfernen

Wenn Sie verschlüsselte E-Mails über SSL / TLS / STARTTLS-Verbindungen erhalten möchten, ändern Sie die Avira-Produktinstallation und deaktivieren Sie den Avira Email-Schutz.
grey-line
Hinweis
Wenn Sie den Avira Email-Schutz entfernen, wird der E-Mail-Verkehr vom Antivirus nicht mehr gescannt.
grey-line

  1. Klicken Sie Start → Einstellungen → System → Apps und Funktionen.
  2. Klicken Sie mit rechter Maustaste auf "Avira Antivirus" → Ändern → Weiter.
  3. Entfernen Sie das Häkchen vom "E-Mail-Schutz" und klicken Sie Weiter, bis zum Ende.

  • Betroffene Produkte
  • Avira Antivirus Pro
  • Avira Prime (unlimited devices)
  • Avira Internet Security Suite
  • Avira Optimization Suite
  • Avira Total Security Suite

Kommentare

Ich habe grundsätzlich Verständnis, dass die Situation (Scan verschlüsselten Datenverkehrs) nicht ganz unproblematisch ist. Die Möglichkeiten wie von Mega Mind oder Bernhard Natter könnten das Problem wohl grundsätzlich umgehen und damit lösen.

Was mich als Nullachtfuffzehn User aber nervt, ist dass mich das Programm deutlich darauf hinweist dass "etwas " nicht stimmt (Regenschirm zu, Aufforderung eine "Aktion" zu unternehmen) andererseits aber die Programmierer bzw. der Support behauptet, das ist alles ganz normal und gehört so.

Also wenn der Echtzeitschutz ohnehin alles maliziöse abfängt, kann ich mir den vorherigen Scan ja auch sparen... aber dann sollte auch nicht zwischen den Zeilen suggeriert werden, dass die Schutzwirkung geringer sei. Und wenn dem eben doch so ist, DANN möchte ich gerne dass dem abgeholfen wird! Zu eurer Unterhaltung hier noch die Informationen des Supports zu dem Thema:

...vielen Dank für Ihre Email.
Emails welche über einen Verschlüsselt Port gesendet werden kann vom keinem AntiViren Programm entschlüsselt werden. hierbei handelt es sich um eine Verschlüsselung welche von Ihrem Email-Programm erzeugt wird. Der Schlüssel wird hierzu per Zufall gewählt. Avira und jedem anderen AntiViren Programm liegen diese Schlüssel nicht vor (was durch aus Sinn macht, da der Weg der Verschlüsselung ansonsten vollkommen unnötig wäre).
Daher wird es hierzu auch keine Veränderung im Email-Schutz Modul geben, da dies eine sogenannte Brute-Force-Attacke (Schlüssel per Zufall ausprobieren, bis der passende gefunden wird) wäre und dies illegal ist und Avira dies daher nicht umsetzen wird.
Wir bitten daher vielmals um Verständnis. Sie können im Avira Programm aber die Standard-Ports für unverschlüsselte Emails hinterlegen, dass falls Sie Emails hierüber versenden / empfangen, diese von Avira wie gewohnt geprüft werden können.
Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen

...

Muss noch einen Kommentar abgeben, da ich solche Geschäftsgebaren untragbar finde:

Das Produkt als E-Mail-Schutz zu bewerben, ohne darauf hinzuweisen, dass dieser nur bei unverschlüsselten E-Mails funktioniert, obwohl inzwischen selbst das BSI die verschlüsselte Übertragung empfiehlt, obwohl viele Dienst-Anbieter nur noch die verschlüsselte Übertragung zulassen, ist eine Frechheit, die nur den Schluss zulässt, dass die Marketing-Abteilung von Avira diesen Umstand absichtlich unerwähnt lässt, um Kunden zu fangen.

Dass ein deutsches Unternehmen solch ein Geschäftsgebaren offenbart, zeigt wohl, dass deutsche Unternehmen am Markt nur noch durch unlauteren Wettbewerb bestehen können.

Nicht anderes ist es: unlauterer Wettbewerb!

Hallo, ich habe zu dem E-Mail Problem mit Viren bei Livemail eine temporäre Lösung.
Ich scanne den Posteingang im Windows-Livemail-Ordner Pfad: AppData/Local/Microsoft/Windows Live Mail/IMAP(entsprechender User) /Posteingang vor dem Öffnen der E-Mails mit Avira. Bis jetzt wurden, zumindest in meiner Anwendung, mit Viren behaftete E-Mails und Anhänge (auch ZIP-Dateien) vom Avira-Virenscanner erkannt.
Gruß Klaus

Es ist einfach schei...., ist der Email-Schutz aktiviert empfängt Thunderbird nichts mehr, und ohne aktivierung weiss man nicht ob man sicher ist- und dann immer die Standartantwort von Fabian Helfert - die nächste Verlängerung können die sich sparen, dann muss eben was anderes her .....

Das habe ich Heute als Werbung von Ihnen bekommen
Ich habe Avira Prof installiert

Locky, eine neue Ransomware,
die es ernst meint

Locky ist eine Bedrohung, die Dateien verschlüsselt und sie dadurch unlesbar macht. Um die Dateien wieder nutzen zu können, müssen die Opfer Lösegeld bezahlen. Locky hat bereits 500.000 PC Nutzer angegriffen. Mit Avira Antivirus Pro kann die Ransomware gar nicht erst auf Ihren PC gelangen. So sind Sie umfassend vor Locky geschützt.

nun kann ja Avira meine E-Mails ja nicht über wachen da Telecom ssl verschlüsselt

nun die Frage an (Sie)Avira , bin ich in der Richtung trotzdem Geschützt----
da hätte ich gerne eine Antwort mit Aussagekraft

Hallo Jochen,

sobald du einen infizierten Anhang öffnest, wird der Echtzeitschutz aktiv und scannt die Datei. Sollte sich darin ein Virus (Ransomware, Spyware,....) befinden, wird die Ausführung blockiert. Somit bist du also aktuell optimal geschützt.
Wichtig sind regelmäßige Updates alle 2 Stunden. Und auch die Avira Protection Cloud sollte eingeschaltet sein.

Und natürlich Anhänge nur öffnen wenn du absolut sicher bist, das sie legitim sind.

Ich bin zwar total verschlüsselungstechnik-ungebildet, aber ist es denn wichtig, ob eine Email bereits auf dem verschlüsselten Übertragungsweg vom Virenscanner gescannt wird oder würde es nicht einfach ausreichen, wenn die Email erst dann gescannt wird, wenn sie auf den Rechner heruntergeladen wurde? - Ich verstehe da den Unterschied nicht.

Es wundert und fasziniert mich immer wieder, wie mein Rechner / Mail-Programm eine Email, die verschlüsselt übermittelt / abgerufen wurde, danach wieder lesen kann bzw. lesbar machen kann. SSL, TLS, öffentlicher und privater Schlüssel usw...interessante Themengebiete, aber gleichzeitig für mich ein "Buch mit sieben Siegeln".

Wenn die Email heruntergeladen wurde, dann dürfte doch eigentlich auch nichts mehr verschlüsselt sein, denn im Mail-Programm (bei mir ist das Windows Live Mail 2012) kann ich selbst die Mail ja auch lesen, oder?

Das habe ich Heute als Werbung von Ihnen bekommen
Ich habe Avira Prof installiert

Locky, eine neue Ransomware,
die es ernst meint

Locky ist eine Bedrohung, die Dateien verschlüsselt und sie dadurch unlesbar macht. Um die Dateien wieder nutzen zu können, müssen die Opfer Lösegeld bezahlen. Locky hat bereits 500.000 PC Nutzer angegriffen. Mit Avira Antivirus Pro kann die Ransomware gar nicht erst auf Ihren PC gelangen. So sind Sie umfassend vor Locky geschützt.

nun kann ja Avira meine E-Mails ja nicht über wachen da Telecom ssl verschlüsselt

nun die Frage an (Sie)Avira , bin ich in der Richtung trotzdem Geschützt----
da hätte ich gerne eine Antwort mit Aussagekraft

Hallo,

ja nur die Strecke vom Email Anbieter zu dir ist mit SSL verschlüsselt. Bisher war dies häufig unverschlüsselt und konnte dort bereits gescannt werden. Sobald sie unverschlüsselt auf deinem Rechner liegt (nach dem Download) wird sie auch weiterhin vom Echtzeitscanner gescannt.
Der Schutz greift nun also ein bisschen später, aber immer noch vor der Ausführung der Datei und damit rechtzeitig. :-)

Mir missfällt dieser Umstand auch, dass SSL-Verschlüsselte E-Mail nicht auf Schädlinge gescannt werden. Dem E-Mail Programm ist es möglich SSL E-Mails zu öffnen, da dem E-Mail Programm das Passwort bekannt ist womit die Entschlüsselung bewerkstelligt werden kann. Warum wollen die Fachleute bei Avira diese Lücke nicht schliessen und die E-Mail auf den Kundeneigenen PC´s (auf denen auch Outlook etc. vorhanden ist) nicht entschlüsseln und auf Viren/Schadsoftware etc. untersuchen? Es wird immer auf den Echtzeitscanner verwiesen, welcher diesen Schutz ein bisschen später bewerkstelligen würde. Dieser muss aber doch erst wie der Name sagt wissen "scannen" was der Kunde gerade öffnet. Warum nicht also gleich den "gefährdeten" E-Mail Kanal / Port untersuchen, bevor sich eine Schadsoftware auf der Festplatte ausbreiten kann. Gruß Peter Götz

24.04.2017
Hallo Zusammen, ich finde nur Beiträge die ca. 1 Jahr alt sind.
Ist das Problem immer noch nicht gelöst?
Ich habe jetzt seit ca. 5 Jahre Avira Pro nun aber WIN 10 und Office 2016.
Kann mir jemand die Lösung mit "stunnel" erläutern und eine Empfehlung geben?
Mit dem "geschlossenen" Regenschirm zu arbeiten ist eigentlich keine Alternative für mich.

Nun hats mich auch erwischt.Jetzt haben die mir meinen E-mail account gespert weil ein virus fleißig spammails verschickt hat vom Outlook und vom Thunderbird aus.Ich habe von t-online ne mail bekommen wegen besonderen aktivitäten vom e-mail konto.Darauf hin den Virenscanner drüberlaufen lassen.Hat natürlich nichts gefunden.Erst als ich die Rescue Disc geladen habe und von der cd gescannt habe hat er sie gefunden.Pc1 3 Trojaner im Thunderbird und einer im Outlook.Pc2 zum Glück nur einer im Thunderbird.Auf dem Laptop hatte ich gleich 10 drauf.Nur gut daß ich das Laptop so gut wie nie benutze. Jetzt kann ich nur hoffen die schalten mir den Postausgang bald wieder frei.

Da streiten sich die Leut' herum, wohl um des Kaisers Bart ... . Und das schon über Jahre. Ich verwende Thunderbird in Win 7 mit avira free, Verschlüsselung (anders gehts mit den meisten Providern ja gar nicht mehr) und offenem Schirmchen und glaube, dass meine Mails ordentlich auf Schadsoftware geprüft werden. Ob vor oder nach dem Herunterladen, ist doch egal - wenn nur rechtzeitig vor möglichen Schäden. Hoffe nur, dass ich mich da nicht irre.
Was mir an avira (free) nicht gefällt, ist, dass neuerdings die Konfiguration (Einstellungen) nicht mehr zu finden ist.

... da bereue ich doch gleich, dass ich von G-Data auf Avira umgestiegen bin. Die Verschlüsselung von E-Mails wird sicher nicht nur bei mir seit Jahren der Standard sein - und G-Data hatte zusammen mit Thunderbird keine Schwierigkeiten, SSL / TLS zu verarbeiten. Damit ist das jüngste Ergebnis der Stiftung Warentest in bezug auf Avira Makulatur.

Neuen Kommentar hinzufügen

Deine Meldung wurde erfolgreich gesendet.