Tap into the knowledge of a worldwide network.

avgntflt.sys Bluescreen beim herunterfahren

Auf zwei Rechnern mit Windows 7 und Avira Antivirus Pro, einem PC und einem Laptop, habe ich beim herunterfahren manchmal das Problem des Bluescreens. Die Rechner arbeiten während des Betriebes völlig normal und ohne Probleme. Wird der jeweilige Rechner herunterfahren beginnt dies zunächst auch ganz normal mit der Abmeldung. Statt das sich der Rechner aber am Schluss abschaltet, erscheint immer öfter ein Bluescreen mit dem Verweis auf "avgntflt.sys". Dieser ist einige Sekunden sichtbar, danach fährt sich der Rechner wieder hoch und meldet ein angeblich unerwartetes herunterfahren. Auf beiden Rechnern ist das Fehlverhalten identisch. Aber es passiert eben nicht bei jedem herunterfahren und lässt sich daher nicht gezielt reproduzieren. Was kann ich also tun?

Answers

Hallo Dorrit,
die Produktversion ist die 15.0.13.202. Beide Rechner sind über WLAN im Netz einer Fritzbox 6360 Cable verbunden und man kann auf freigegebene Ordner des jeweils anderen Rechners zugreifen. Außerdem ist an die Fritzbox ein USB-Stick angesteckt, auf dem sich Daten befinden, die den im Netz eingebuchten Rechnern zur Verfügung stehen sollen. Könnte das die Ursache sein?

Ich muss nochmal auf diese Frage zurückkommen, da das Problem nach wie vor besteht. Inzwischen habe ich auch einen der Avira-Experten per E-Mail dazu befragt, aber keine Antwort bekommen.

Das Problem mit dem Bluescreen beim Herunterfahren ist außerdem auf einem weiteren Rechner aufgetaucht. Es sind also alle 3 Rechner im WLAN meiner Fritzbox sporadisch davon betroffen.

Das letzte mal ist es gestern passiert und ich habe den Bluescreen, der eindeutig auf "avgntflt.sys" hinweist, photographiert.
http://spacebox.gmxhome.de/Bluescreen.jpg

Ich weiß nicht mehr was ich noch machen soll. Kann mir denn keiner helfen?

Hallo Hans-Joachim,

es kommen mehrere Ursachen dafür in Frage. Hast du ein Backup Programm, weitere Antivirensoftware oder andere Sicherheitssoftware installiert?

Wenn du auf Dateifreigaben zugfreifst, auch auf den USB-Stick an der Fritzbox, und der BSOD nicht auftritt, würde ich dies als Ursache zunächst mal ausschließen. Testweise könnte man später bei Bedarf mal alle gemounteten Freigaben auf einem der betroffenen Computer entfernen und abwarten ob trotzdem der BSOD noch auftritt.

Öffne bitte die Eingabeaufforderung als Administrator und gebe dort folgenden Befehl ein:

fltmc

Welche Einträge werden dir angezeigt?

Add new Answer

Your report was successfully sent.
There was an error! Please, try again later!